Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Detailseite



Weiterentwicklung einer Forschungs- und Entwicklungsplattform für Netzschutzanwendungen

Lehrstuhl: Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft

Betreuer: Björn Bauernschmitt, Dominik Hilbrich,

Beginn ab: 01.04.2017

Maximale Anzahl der Teilnehmer: 8

Beschreibung: In elektrischen Energieversorgungsnetzen werden Schutz- und Steuersysteme benötigt, um einen sicheren Betriebsablauf sowie die allgemeine Versorgungssicherheit zu garantieren. Diese Systeme überwachen das Stromnetz und ermöglichen eine selektive Fehlerklärung bei auftretenden Störungen durch Kurzschlüsse und andere Fehlerereignisse. Um den steigenden Anforderungen der Energieversorgung gerecht zu werden, müssen Schutz- und Steuersysteme kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden.
Zur Erforschung und Entwicklung von Netzschutzfunktionen wurden in einer vorangegangenen Projektgruppe eine Mess-, Steuer- und Regelplattform entwickelt und grundlegende Funktionen zur Messwerterfassung, -verarbeitung und -darstellung implementiert.
Im Rahmen der Projektgruppe soll eine Weiterentwicklung dieser Plattform durchgeführt werden. Hardwareseitig sollen die bisher erstellten Leiterkarten-Layouts fehlerbereinigt und optimiert werden. Softwareseitig sollen die bisherigen Funktionen weiterentwickelt und insbesondere abstraktere Schutz- und Steuerfunktionen implementiert werden. Die ordnungsgemäße Funktion des Gesamtsystems soll durch Prüfungen validiert werden. Darüber hinausgehend sollen auch Aspekte der Redundanz und funktionalen Sicherheit des Gesamtsystems untersucht werden.

Arbeitspunkte:
- Analyse des bestehenden Systems
- Recherche zu Möglichkeiten der Optimierung des Systems
- Überarbeitung der bestehenden Hardware, ggf. Planung alternativer Hardwarekomponenten
- Erweiterung und Überarbeitung der vorhandenen Softwarefunktionen
- Implementierung abstrakterer Schutz- und Steuerfunktionen
- Durchführung von Funktionsprüfungen
- Dokumentation und Präsentation der Arbeitsergebnisse